Dialog auf Augenhöhe – von Löwen für Löwen

Empowerment der Mitarbeiter und Führungskräfte wird bei der Generali großgeschrieben.
Das neue Mitarbeitergespräch – der Mitarbeiterdialog – verfolgt das Ziel, eine Dialogkultur auf Augenhöhe zu schaffen sowie Mitarbeiter zu inspirieren und noch stärker zu motivieren. Wir haben Linda Hartwig als Projektmanagerin zum neuen Mitarbeiterdialog interviewt.

Linda, bei der Generali hatte bisher jeder Mitarbeitende ein jährliches Beurteilungsgespräch mit seiner Führungskraft. Warum gibt es jetzt den neuen Mitarbeiterdialog? Was ist das Besondere daran?

Wie in allen anderen größeren Unternehmen gab es bei der Generali bisher ein jährliches Mitarbeitergespräch, in dem die Führungskraft den Mitarbeiter bewertet hat. In vielen Abteilungen hat dabei der Mitarbeiter von der Führungskraft quasi „Noten“ für eine Vielzahl von Kriterien bekommen. Der Fokus lag also auf der Beurteilung. Davon wollten wir weg. Ziel war es, eine Basis für ein Mitarbeitergespräch zu schaffen, in dem ein echter Dialog auf Augenhöhe mit dem Fokus auf Entwicklung und Raum für wechselseitiges Feedback entsteht. Gemeinsam mit einem Projektteam bestehend aus Mitarbeitern, Führungskräften und Kollegen aus HR haben wir eine neue Vision und das neue Konzept entwickelt – also von Löwen für Löwen. Das wirklich Besondere ist, dass wir viele aktivierende und auch spaßige Elemente eingebaut haben. So können sich Mitarbeiter und Führungskraft beispielsweise mit Hilfe des „Feedbackbingos“ gegenseitig Feedback geben. Hierbei wählen sie Begriffe aus, welche die Zusammenarbeit gut beschreiben.

Als Projektmanagerin betreust Du das Projekt „Mitarbeiterdialog“ in Deutschland. Was machst Du da genau? Was war die größte Herausforderung im Projekt?

Die größte Herausforderung im Projekt war, dass wir einen smarten & simplen Ansatz gestalten wollten, jedoch keine One-Size-Fits-all Lösung wollten. Denn ein Mitarbeiter der kurz vor der Rente steht, hat ganz andere Interessen und Themen als ein Kollege, der gerade mit seiner Karriere durchstarten möchte. Mitarbeiter und Führungskräfte können im Ergebnis das Gespräch jetzt sehr individuell gestalten und Themen selbst auswählen. Als Projektmanagerin habe ich die gesamte Konzeption und auch die Produktion gesteuert und unterstützt. Bei meiner Aufgabe war mir insbesondere wichtig, dass wir auch aktuelle Trends und wissenschaftliche Erkenntnisse berücksichtigen und ein Produkt entwickeln, das Spaß macht.

Hast Du bereits Feedback von Mitarbeitenden und Führungskräften zum neuen Mitarbeiterdialog bekommen? Was sagen die dazu?

Ja, wir haben bis jetzt sehr viel positives Feedback bekommen. Die Mitarbeiter und Führungskräfte sagen, dass man mit dem neuen Instrument wirklich gut ins Gespräch und über das Wesentliche in den Austausch kommt. Der Fokus des Gespräches liegt jetzt auf Lernen und Entwicklung, das gefällt den Kollegen. Viele finden, dass der neue Ansatz unsere Unternehmenskultur spürbarer macht, denn er ist innovativ und lebt den Human Touch.

Herzlichen Dank für das Interview liebe Linda. Wir sind uns sicher, dass wir noch viel von Dir und Deinen Projekten hören werden.