Smart Cafés – Guter Kaffee und gute Ideen

Gemeinsam denkt es sich besser. Und warum sich nicht in gemütlicher Atmosphäre mit Kollegen austauschen und neue Ideen entwickeln? Das war auch der Gedanke hinter den Smart Cafés der Generali in Deutschland. Hier treffen sich jedes Mal eine Gruppe interessierter Mitarbeiter mit Mitgliedern des Managements oder Top-Führungskräften aus dem Unternehmen, trinken gemeinsam einen Kaffee und diskutieren zusammen über verschiedene Fachthemen, um Versicherung neu zu erfinden.

Seit dem Startschuss der Aktion vor ungefähr einem Jahr wurden schon über 50 SmartCafés an wechselnden Standorten der Generali in Deutschland veranstaltet. Die Themen erstrecken sich von Unternehmenskultur über moderne Betriebsprozesse bis hin zu Digitalisierung. Je nach Materie leitet eine anderes Mitglied des Managements oder eine andere Top-Führungskraft die Gesprächsrunde. So erläuterte Chief Insurance Officer Health Jochen Petin, wie die Generali, insbesondere im Zuge der Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung, in Zukunft im Bereich der Krankenversicherung Maßstäbe setzen und noch bessere Services und Produkte für die Kunden entwickeln könnte.

Um den Austausch anzuregen, treffen sich zu den SmartCafés jedes mal nur ungefähr 20 Mitarbeiter in einer entspannten Atmosphäre mit dem Experten. Dieser präsentiert mit einem Impulsvortrag das Thema. Anschließend diskutieren die Anwesenden intensiv über die Fragestellung und suchen Ideen für die Zukunft der Versicherungen.

Birgid Schnorbusch, Mitarbeiterin der Unternehmenskommunikation (UK/ECEO) und Smart Café-Moderatorin, berichtet: „Die SmartCafés werden überall super angenommen, weil es ein sehr direktes, nahes Format ist, das sich auch sehr gut eignet, gewisse Ängste oder Vorbehalte abzubauen. Für mich ist es immer wieder spannend zu sehen, welche unterschiedlichen Fragen und Ansätze man an den verschiedenen Standorten antrifft.“

Und auch die Teilnehmer sind begeistert:

„Die Smart Cafés sind eine tolle Sache, das sollte man auf jeden Fall weiter machen! Das hier war schon mein zweites und es hat mir super gefallen.“ – Andreas Fürst

„Ich war schon öfter dabei und bin immer wieder begeistert! Ich finde es total interessant, weil man auch einen guten Einblick in andere Bereiche der Generali bekommt. Ich würde es auf jeden Fall weiter empfehlen!“ – Antonia Stadler

Nach dem persönlichen Treffen geht es virtuell im Internet weiter. Hier haben die Teilnehmer in speziell eingerichteten Foren die Möglichkeit, sich zu den verschiedenen Fragestellungen weiter auszutauschen.

Und die Idee ist ein echter Exportschlager: Auch die Generali in Frankreich führt seit kurzem Smart Cafés zum Thema „The Human Safety Net“ durch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.