TACIT: Innovation durch Kooperation

Die AachenMünchener beteiligt sich an Innovationswettbewerb in Kooperation mit der RWTH International Academy und der University of Southern Denmark (SDU).

 

Innovationskraft wird durch neue Kooperationsformen beflügelt. Das hat die Veranstaltung „Ideas Competition – Innovation and Smart Technologies for the Insurance Business“, die am 2. und 3. November 2017 an der RWTH International Academy, der offiziellen Weiterbildungseinrichtung der RWTH Aachen University, stattfand, eindrücklich gezeigt.

Der Innovationswettbewerb ist aus dem von der EU geförderten Erasmus+ Projekt TACIT erwachsen, in dem u.a. die AachenMünchener, die RWTH International Academy und die University of Southern Denmark gemeinsam zusammenarbeiten. Ziel von TACIT (Teaching and Coaching Innovation and Entrepreneurship Innovatively) ist es, gemeinsam mit akademischen und Unternehmenspartnern neue, interaktive Lehr- und Lernmethoden für die Themen Innovation und Entrepreneurship zu entwickeln und zu pilotieren. Als Projektergebnis wird es ein innovatives Weiterbildungsprogramm geben, welches  sowohl in Unternehmen als auch an Hochschulen Anwendung finden wird.

Im Wettbewerb entwickelten die internationalen Masterstudierenden durch vielfältige Innovationsmethoden wie Design Thinking und Innovation Games neue Ideen und Lösungsansätze für aktuelle Herausforderungen aus der Versicherungswirtschaft. Die von der AachenMünchener formulierten Fragestellungen orientierten sich an den drei Handlungsfeldern ältere Menschen, junge Menschen und künstliche Intelligenz.

Die insgesamt neun Teams hatten in einem jeweils fünfminütigen Pitch die Gelegenheit, die Jurymitglieder Christoph Schmallenbach (Vorstandsvorsitzender der AachenMünchener), Susanne von Agris (Mitarbeiterin in der Abteilung Unternehmenssteuerung der AachenMünchener) und Assoc. Prof. Dr. David Antons (Lehrstuhl für Innovation, Strategie und Organisation der RWTH Aachen University) von ihrer Idee zu überzeugen. „Die Studentinnen und Studenten sind mit viel Engagement und Kreativität an die Lösungsfindung herangegangen. Besonders hat mich beeindruckt, dass wirklich alle Teams ihre Ideen konsequent aus der Kundenperspektive abgeleitet haben“, erzählt Christoph Schmallenbach.  Die drei besten Teams wurden mit Preisen der AachenMünchener ausgezeichnet. Sieger des Wettbewerbs war das Team „life value“, das ein innovatives Lebensversicherungsprodukt zur besseren Teilhabe älterer Menschen in der Gesellschaft entwickelte.

Spontan lud Christoph Schmallenbach die Gruppe zu einem Unternehmensbesuch zur AachenMünchener im nächsten Jahr ein, bei dem sie das Unternehmen kennenlernen und insbesondere auch Feedback zu den Produkten und Maßnahmen der Smart-Insurance-Offensive geben können. „Wir freuen uns sehr, die internationalen Studenten nächstes Jahr in unserem Unternehmen begrüßen zu dürfen und hoffen auf weitere innovative Impulse für unser Geschäft“, ergänzt Christoph Schmallenbach.

Logo TACIT Knowledge Alliance

 

Bildergebnis für funded by the erasmus

https://www.tacitproject.org/

This project has been funded with support from the European Commission. This publication reflects the views only of the author, and the Commission cannot be held responsible for any use which may be made of the information contained therein.

For other official EU language versions, reference must be made to the following website.

Project Number: 562459-EPP-1-2015-1-UK-EPPKA2-KA

Project Duration: Jan. 2016 – Dec. 2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.