No pain, no gain – die Generali beim B2Run 2016

StadionDass die Kölner nicht nur an Karneval in Massen die Straßen bevölkern, zeigte sich am 1. September wieder beim alljährlichen Firmenlauf B2Run, dem größten in Nordrhein-Westfalen. 22.000 Läuferinnen und Läufer aus 1.100 regionalen Unternehmen und Institutionen gingen bei idealen Wetterbedingungen an den Start. Mit von der Partie waren neben mir noch weitere 180 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Generali.

Der Name des Laufs ist neu, das Terrain jedoch altbekannt und so öffneten sich auch in diesem Jahr wieder die Tore des RheinEnergiestadion für den Zieleinlauf nach einer circa sechs Kilometer langen Strecke durch den angrenzenden Stadtwald. Mit dem neuen Namen B2RUN Köln wurden einige Dinge verbessert wie beispielsweise die Optionen als Team zu starten. Doch laufen musste man immer noch selbst, wie ich am eigenen Leib feststellen musste. 🙂

img_4408Das Generali Firmenzelt war wie immer ein beliebter Treffpunkt, um sich auf den Lauf einzustimmen, die Muskeln aufzuwärmen oder letzte Laufwetten mit Kollegen einzugehen. Sportlich konnte die Generali erneut einige Highlights verbuchen: Unter den 22.000 Startern erreichte das Mixed Team der Generali mit Christian Jonen, Torsten Trems, Jürgen Ley, Anna Lüßem und Annika Hoffmann den 2. Platz. In der Herren Wertung schafften es Christian Jonen, Torsten Trems, Jürgen Ley, Martin Schäferkötter und Oliver Busch mit einer Gesamtzeit von 1:35 auf Platz 3.

Auf die sportlichen Erfolge wurde anschließend gemeinsam am Firmenzelt angestoßen, wo gekühlte Getränke auf die Läuferinnen und Läufer warteten. Der Sieg über den inneren Schweinehund wurde dort und bei der After-Run-Party im VIP-Bereich des RheinEnergiestadions bis tief in die Nacht gefeiert.

Insgesamt war es eine rundum gelungene Veranstaltung, um die Kollegen noch besser kennen zu lernen und etwas für die eigene Gesundheit zu tun. Wir freuen uns auf eine Neuauflage in 2017.

Generali Deutschland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.