Vom Azubi zum Fachspezialisten: Weiterentwicklung nach der Ausbildung im Generali-Junior-Pool

Bei den Generali Versicherungen machen sich gute Noten bezahlt: Wer in seiner Ausbildung die Note 2,0 oder besser erhält und in seinem Ausbildungsjahrgang zu den Top 25 % gehört, kann sich für den Generali Junior-Pool bewerben. Auf die Teilnehmer warten ein unbefristeter Arbeitsvertrag und ein tolles 12-monatiges Programm zur individuellen Weiterentwicklung. „Wir wollen damit unseren Azubis attraktive Entwicklungsmöglichkeiten bieten und Talente zielgerichtet fördern“ so Steffi Vielmuth, Personalerin bei den Generali Versicherungen. Seminare, Workshops und Entwicklungsgespräche sind Teil des Programms, das die Mitarbeiter auf Spezialistenstellen vorbereitet.

Tobias Wimmer ist 25 Jahre alt und hat nach dem Abitur seine Ausbildung zum Kaufmann für Versicherungen und Finanzen absolviert und 2011 abgeschlossen. Aufgrund seiner tollen Leistungen in der Ausbildung wurde er für den Junior-Pool ausgewählt. Und aktuell studiert er nebenberuflich auch noch Insurance Management- ganz schön beeindruckend, was er da so schafft!Da haben wir doch gleich mal genauer nachgefragt.

 

Herr Wimmer, Sie sind nach Ihrer Ausbildung in den Junior-Pool der Generali Versicherungen aufgenommen worden. In welchem Unternehmensbereich sind Sie nach Ihrer Ausbildung gestartet und was ist aktuell ihre Aufgabe?
Ich arbeite seit Abschluss meiner Ausbildung im Kundenservice-Center (KSC). Neben meiner Tätigkeit als Kundenberater gehört die Schulung und Einarbeitung der Mitarbeiter zu meinen Aufgaben und ich bin Anlaufstelle für alle fachlichen Rückfragen. Darüber hinaus betreue ich die Ausbildung der Azubis im KSC in München in der operativen und praktischen Ausbildung, wie Schulungen oder Coaching. Und dann ist da ja noch mein Bachelor-Studium, dass ich nebenberuflich seit 2012 absolviere, und das vom Unternehmen unterstützt wird.

Tobias Wimmer
Welche Bereiche haben Sie während Ihrer Ausbildung bei den Generali Versicherungen kennengelernt?
Ich habe den Kundenservice sowohl in der Schrifgutbearbeitung als auch in der direkten Kundenbetreuung kennengelernt. Den Außendienst konnte ich während einer 6-wöchigen Hospitation begleiten. Insgesamt habe ich einen intensiven Überblick über alle Versicherungssparten bekommen.

Was gefällt Ihnen besonders an dem Programm?
Klasse ist natürlich die unbefristete Übernahme und dass man bereits als Talent im Unternehmen sichtbar wird und im Blick für weitere Karriereentwicklungsschritte ist, zum Beispiel das Talentforum (LINK zu Artikel) der Generali. Dadurch dass die Teilnehmer von allen Standorten kommen, baut man ein tolles Netzwerk auf, das hilft später im Alltag. In den begleitenden Seminaren lernt man viel über sich selbst und über Unternehmensstrategie, wie zum Beispiel im Versicherungsplanspiel.

Vielen Dank!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.