And the winner is…Bester Absolvent des dualen Studiums bei der AachenMünchener

 

Martin Scheu
Martin Scheu, Gewinner des Heinrich-Frommknecht-Preises in seinem Büro in der Direktion der AachenMünchener in Aachen.

Der Heinrich-Frommknecht-Preis wird jedes Jahr an den besten Absolventen des Studiengangs Versicherungswesen im Bereich Personenversicherungen der Fachhochschule Köln verliehen. In diesem Jahr hat mit Martin Scheu erstmals ein Student der AachenMünchener diesen Preis erhalten. „Die Auszeichnung ist der wohl schönste denkbare Abschluss meines integrierten Studiums bei der AachenMünchener“, sagt Martin Scheu.
Finden wir auch! Daher wollten wir Martin Scheu und seinen Werdegang genauer kennenlernen.

Herr Scheu, Sie haben das duale Studium bei der AachenMünchener absolviert. Was haben Sie studiert?
Die Ausbildung habe ich als Kaufmann für Versicherungen und Finanzen in der Direktion Aachen absolviert. Studiert habe ich Versicherungswesen an der FH Köln mit den Schwerpunkten Mathematik, Rechnungslegung und Lebensversicherung.

Was hat Sie am dualen Studium gereizt?
Ich finde das duale Studium so spannend, weil man nicht nur das theoretische Wissen an der Uni erwirbt, sondern parallel schon einen intensiven Einblick in die Praxis bekommt. Man lernt die Materie so aus unterschiedlichen Fachrichtungen kennen – und wenn man weiß, wie Themen in der Praxis umgesetzt werden, motiviert das nochmal viel mehr.

Wie sahen Ihre Praxiseinsätze bei der AachenMünchener aus?
Ich war jeweils drei bis vier Monate in unterschiedlichen Abteilungen eingesetzt. Kennengelernt habe ich die Abteilungen Vertriebsunterstützung, Produktentwicklung und Controlling. Ich war jeweils von Beginn an voll eingebunden, um die Kollegen zu unterstützen. In einem Projekt konnte ich eine Funktion für die Errechnung von Zinsen mitentwickeln, die jetzt im produktiven Betrieb zum Einsatz kommt.

Sie haben eine Auszeichnung für Ihre außerordentlichen Studienleistungen erhalten. Was war das Thema ihrer Abschlussarbeit und wie sind Sie darauf gekommen?
Meine Arbeit beschäftigt sich mit dem Thema Backtesting von Produkten mit Beitragsgarantie. Backtesting ist eine Methode, bei der man anhand von historischen Daten Eigenschaften von Produkten validiert. Dabei geht es um die Modellierung von Kapitalanlagemechanismen.
Während meines Einsatzes in der Produktentwicklung habe ich sehr viel über dieses Thema gelernt – das hat mein Interesse bestärkt, meine Abschlussarbeit darüber zu schreiben und ich konnte viel Wissen aus meiner Praxis in die Arbeit einfließen lassen. Der Abteilungsleiter meiner Zielabteilung, Herr Prümmer, hat angeboten, die Rolle des Zweitkorrektors zu übernehmen. Das war natürlich auch eine tolle Unterstützung.

In welchem Bereich sind Sie jetzt nach Abschluss Ihre Studiums eingesetzt und wie genau sehen Ihre Aufgaben aus?
Seit Abschluss meines Studiums arbeite ich in der Vertriebsunterstützung. In meinem Team betreuen wir die IT-Vertriebssysteme, die direkte Schnittstellen in das Front-Office-System der DVAG-Gruppe haben. Meine Hauptaufgabe ist die Betreuung des Kontaktmanagementsystems. Fachliche Anforderungen an das System werden von mir aufgenommen und für die entsprechende Programmierung aufgearbeitet und anschließend getestet. Zudem arbeite ich in betriebswirtschaftlichen Vertriebsthemen und Fragestellungen projektbezogen mit.

Was gefällt Ihnen neben den fachlichen Themen an Ihrer Arbeit?
Was meine Arbeit neben den anspruchsvollen und wirklich abwechslungsreichen Aufgaben besonders macht, ist die tolle Arbeitsatmosphäre. Die Kollegen sind sehr freundlich. Besonders danken möchte ich an dieser Stelle Herrn Mielke, unserem Ausbildungsleiter in der Direktion: Er hat uns immer den Rücken frei gehalten und uns ausgezeichnet unterstützt, genau wie auch die Führungskräfte. Darüber hinaus ist mir wichtig, dass es viele Möglichkeiten gibt, sich weiterzuentwickeln – sowohl an den verschiedenen Standorten der AachenMünchener, als auch innerhalb des deutschen und internationalen Generali-Konzerns. Ich bin ja gerade erst „angekommen“ nach meiner Ausbildung, aber welche spannenden Möglichkeiten es für die Zukunft gibt, bekomme ich bei den Kollegen mit.

Herr Scheu, vielen Dank für das Gespräch!

INTERESSIERT AM DUALEN STUDIUM? Auf den Karriereseiten der AachenMünchner gibt es mehr Infos!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.