Kein Tag wie der andere – Peti Kim über ihren Einstieg als Personalleiterin

Peti Kim, operative Personalleiterin der Holding und Dienstleistungsgesellschaften der Generali Deutschland
Peti Kim, operative Personalleiterin der Holding und Dienstleistungsgesellschaften der Generali Deutschland

Frau Kim, seit Anfang des Jahres sind Sie die operative Personalleiterin für unsere Holding und die Dienstleistungsgesellschaften. Wie haben Sie sich eingelebt? Wie ist Ihnen der Einstieg gelungen?

Ich habe das Gefühl, als sei ich schon seit Jahren hier, obwohl es erst sechs Monate sind. Das ist ein gutes Zeichen dafür, dass ich mich gut eingelebt habe. Die ersten Monate waren für mich sehr aufregend, aber ich habe in der kurzen Zeit bereits viel lernen können. Erleichtert wurde mir der Einstieg durch meine Mitarbeiter, Kollegen, Kunden und Vorgesetzten, die mich herzlich empfangen und kollegial unterstützt haben.

Gab es Dinge mit denen Sie vorher nicht gerechnet hätten?

Ich muss sagen, dass man von Anfang an sehr offen mit mir umgegangen ist, so dass ich bereits im Vorfeld einen sehr guten Einblick in mein neues Umfeld und meine neuen Aufgaben bekommen habe. Auf die zunehmende Internationalität, die Dynamik und das sehr breite Aufgabenspektrum war ich daher gut vorbereitet – theoretisch. Das Tempo dann aber als Neue im Unternehmen ungebremst zu erleben ist dann doch etwas anderes und eine spannende Herausforderung.

Um welches Aufgabenspektrum kümmert sich Ihre Gruppe hauptsächlich?

Mit meinen Mitarbeitern in der Gruppe Personalwirtschaft kümmern wir uns um personalrelevante Fragestellungen für die Holding und Dienstleistungsgesellschaften wie zum Beispiel Compensation & Benefits, Begleitung von Veränderungsinitiativen, Ausbildung und Gesundheitsmanagement. Wir sind Ansprechpartner für unsere Betriebsräte und Berater der Führungskräfte bei personalwirtschaftlichen Themen.

Gibt es Schnittstellen zur Holding der internationalen Gruppe in Italien?

Ja, vor dem Hintergrund des internationalen Zusammenwachsens zum Beispiel bei der Einführung internationaler Prozesse.

Was gefällt Ihnen besonders an Ihrer Aufgabe hier in der Holding?

Mir gefällt besonders, dass ein sehr breites Spektrum Verantwortlichkeiten zu meinen Aufgaben zählen: z.B. Führung, Projektarbeit, Koordination und Umsetzung, konzeptionelles Arbeiten, operative Personalarbeit. Ich habe oft die Gelegenheit mich in neue, komplexe Aufgabenstellungen einzuarbeiten. Kein Tag ist wie der andere – das mag ich sehr.

Was sind aus Ihrer Sicht die zukünftigen Herausforderungen im Personalmanagement der GD Gruppe?

Unser Personalgeschäft befindet sich – wie in vielen anderen Konzernen – in einer Umbruchphase. Ich freue mich, dies mitzuerleben zu dürfen. Unsere zunehmende Internationalisierung und Dynamik erfordern es, dass wir, d.h. die Personalabteilungen in der Generali Deutschland Gruppe, die Balance werden finden müssen zwischen dem „Bewahren der Erfahrungsschätze aus der Vergangenheit“ und dem „Wagen eines Modernisierungsblicks in die Zukunft“. Das ist sicher nicht immer einfach, aber ich bin sicher, dass wir das schaffen werden.

Was machen Sie am liebsten nach einem stressigen Arbeitstag?

Tanzen mit meinem Lebensgefährten oder Zeit mit meinem Hund verbringen, beides gibt mir einen perfekten Ausgleich nach einem anstrengenden Arbeitstag.

 

Peti Kim-8075STECKBRIEF

Name: Peti Kim

Alter: 39

In der Generali Deutschland Gruppe seit: 01.01.14

Aktuelles Konzernunternehmen und Funktion: Holding, Leiterin Personal der Generali Deutschland Holding und der Dienstleistungsgesellschaften

Studium/Ausbildung/Abschluss: Psychologie/ Diplom Psychologin

Ein Mensch, den ich bewundere: Loriot

In meiner Freizeit… treibe ich viel Sport: tanzen, laufen, Hundesport

Mein letztes Buch… Sozialversicherungsrecht in der arbeitsrechtlichen Praxis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.