Ganz schön sportlich – der Gesundheitstag für die Münchener Azubis

Katharina Arnst und Andreas Schönfelder sind Auszubildende bei der Generali in München. Die breit gefächerte und praxisnahe Ausbildung hat beide von Anfang an begeistert, und auch nach fast einem Jahr kann von Eintönigkeit keine Rede sein. „Im Vergleich mit anderen Berufsschülern haben wir die Möglichkeit, an sehr vielen Schulungen teilzunehmen. Dadurch lernen wir unglaublich viel“, sagt Katharina. Dazu gehört aber nicht nur die fachspezifische Weiterbildung, sondern auch die Mitarbeiter-Gesundheit wird bei der Generali groß geschrieben. Besonders gefallen hat den beiden Azubis der Gesundheitstag des ersten Ausbildungsjahres im Mai 2017.

Zusammen mit der Hanseatischen Krankenkasse und der Firma Motio stand dabei ein ganzer Tag unter dem Motto „Gesundheit im Berufsalltag“. In 3er Teams durchliefen die Azubis verschiedene Stationen. „An einer Station wurde uns gezeigt, wie wir unsere Muskeln und Gelenke, die bei einem Bürojob häufig leiden, lockern können. Diese Übungen wurden dann auch direkt mit Hilfe einer sogenannten ‚Blackroll‘ ausprobiert“, erzählt Andreas. Zur Stärkung führte die nächste Station die Azubis in die Küche, wo sie mit einer Ernährungsexpertin über Ernährung und Snacks für die Arbeit sprechen und gesunde Amaranth-Riegel backen konnten. „Die sind wirklich lecker und eine gute Alternative zu Schokoriegeln. Werde ich bestimmt auch mal zu Hause ausprobieren“, sagt Katharina. An einer dritten Station wurden neben einer Ausdauer- und Kraftmessung, auch der Gleichgewichtssinn und die Körperzusammensetzung ermittelt.

In einem Folgetermin erhielt jeder Azubi dann eine umfangreiche Auswertung seiner Testergebnisse. „Die Besuche im Fitnessstudio haben sich wohl gelohnt“, freuen sich die beiden Azubis. Ein weiterer Folgetermin diente der korrekten Einstellung des Arbeitsplatzes.

„Alle hatten mit einer normalen Schulung gerechnet, da war es eine ziemliche Überraschung, als wir plötzlich so sportlich aktiv werden sollten. Es hat dann aber großen Spaß gemacht. Super, dass die Aktion nicht nur Theorie beinhaltete, sondern wir so viele praktische Übungen machen durften, so verinnerlicht man alles viel besser“, findet Katharina. „Wir haben enorm viel für den Job, privat, aber auch für den persönlichen Hobbysport gelernt. Die gesamte Aktion hat uns wirklich gut gefallen und war sehr interessant“, resümiert Andreas.

Die Übungen für einen gesunden Rücken wurden dann auch direkt in den Berufsschulalltag integriert. Die Generali-Azubis achten jetzt darauf, gerade zu sitzen und sich zwischendurch zu strecken, damit die Bandscheiben Flüssigkeit aufnehmen können. „Das sind Dinge, die man im Alltag einfach schnell vergisst. Der Gesundheitstag hat ein neues Bewusstsein dafür geschaffen“, sagt Katharina. Falls Sie also in Zukunft Anregungen für einen gesunden Büroalltag benötigen, fragen Sie doch einfach mal unsere Azubis.

 

Name: Katharina Arnst

Position: Auszubildende im 1. Jahr

Ausbildung: Kauffrau für Versicherungen und Finanzen

In meiner Freizeit… unternehme ich gerne viel mit Freunden

oder gehe ins Fitnessstudio

Ein Mensch den ich bewundere: meinen Papa und meinen Opa

Berufswunsch als Kind: Als ich ganz klein war, Prinzessin 😀

 

 

 

Name: Andreas Schönfelder

Aktuelle Position: Auszubildender im 1. Jahr

Ausbildung: Kaufmann für Versicherungen und Finanzen

In meiner Freizeit… gehe ich regelmäßig ins Fitnessstudio, erkunde München, da ich extra für die Ausbildung hierher gezogen bin und treffe mich mit Freunden.

Ein Mensch, den ich bewundere… Ich kann mich allgemein für Personen begeistern, die Sympathie, Ehrgeiz und Wissen kombinieren und deshalb erfolgreich in ihrem Job, zugleich aber auch gerngesehene Kollegen sind.

Berufswunsch als Kind: Eine Mischung aus Meeresbiologe und Profifußballer, falls es so etwas gibt.

 

 

Herzlichen Dank an Frau Arnst und Herrn Schönfelder für die netten Gespräche! Wir wünschen Ihnen und den anderen Azubis weiterhin alles Gute!