Generali, praktisch gut – Heute im strategischen Marketing

Für unsere Blog-Reihe „Generali, praktisch gut!“ habe ich mich mit Raphael Leichenich getroffen. Raphael hat heute seinen letzten Arbeitstag als Werkstudent im Strategischen Marketing der Generali Deutschland AG.

Lieber Raphael, was studierst du?

Ich habe den Masterstudiengang Wirtschaftswissenschaften an der Uni Wuppertal mit den Schwerpunkten Marketing, Dienstleistungsmanagement und Wettbewerb sowie Innovationsmanagement studiert. Letzte Woche habe ich mein Kolloquium gehalten und das Studium abgeschlossen.

Herzlichen Glückwunsch! Worüber hast du die Masterarbeit geschrieben und konntest du deine Erfahrungen bei der Generali einfließen lassen?

Definitiv! Das Thema der Arbeit war die Versicherungsbranche und ihre Rahmenbedingungen wie das Niedrigzinsumfeld und die fortschreitende Digitalisierung. In der Arbeit stelle ich geeignete Maßnahmen vor, wie man diesen Rahmenbedingungen mit innovativen Produkten begegnen kann und konnte auf meine Erlebnisse und Einblicke bei der Generali zurückgreifen.

Wie bist du zur Generali gekommen?

Nachdem ich schon während eines Praktikums das „Behörden-Image“ der Versicherungsbranche als überholt empfunden habe, habe ich mich auf die Werkstudentenstelle beworben. So konnte ich weitere Einblicke ins Berufsleben gewinnen.

Was ist die Aufgabe des strategischen Marketings?

Das strategische Marketing überblickt die einzelnen Marketingaktivitäten der Konzernunternehmen und behält die grundlegende Ausrichtung im Blick. Unter anderem sprechen wir uns mit den Kollegen des Generali Headoffice in Italien ab und informieren diese über die Marketinginitiativen in Deutschland.
Ein wichtiges Thema während meiner Tätigkeit war die Überlegung, wie das Marketing der Zukunft aussehen soll. Bei diesem Thema konnte ich viele Einblicke in die aktuellen Aktivitäten der Generali in Deutschland gewinnen und die Prozesse für die nächsten Jahre mitgestalten.

Was hat dir an deiner Tätigkeit am meisten Spaß gemacht?

Die Aktivitäten im Bereich Brand Management waren mein Highlight. Um die Marke Generali in Deutschland präsenter zu gestalten, haben wir eine Agentur beauftragt. Das dafür notwendige Briefing habe ich mitvorbereitet und konnte schließlich auch bei dem Pitch dabei sein und die interessanten Ansätze der Agenturen bewerten.

Gib uns bitte ein kurzes Resümee über deine Tätigkeit. Könntest du dir vorstellen auch zukünftig in dieser Branche zu arbeiten?

Die Werkstudententätigkeit war sehr abwechslungsreich und ich habe einen eindrucksvollen Blick hinter die Kulissen geworfen. Da die Versicherungsbranche momentan im Wandel ist, sehe ich hier viel Potential, insbesondere für junge Menschen mit digitalem Know-How und einem Verständnis für das Kundenverhalten der jüngeren Generation. Daher kann ich mir gut vorstellen, in der Branche zu arbeiten.

Vielen Dank, dass du deine Erfahrungen mit uns geteilt hast!