Wissenschaft die Wissen schafft – Unser Hauptseminar an der Uni Köln

Als Personaler treibt mich das Thema Demografiemanagement naturgemäß besonders um. Dabei interessiert mich vor allem, wie es uns als Unternehmensgruppe zukünftig gelingt, generationsübergreifend und unter sich immer schneller ändernden Bedingungen, ein attraktiver Arbeitgeber zu bleiben. Wie schafft man es, ein spannendes Arbeitsumfeld für die unterschiedlichen Bedürfnisse der verschiedenen Generationen zu schaffen? Ein paar Ideen hierzu haben wir schon im Köcher, aber sind das auch die Richtigen?

Demografiemanagement Seminar

Das Hauptseminar fand im Clubraum der Holding statt

Diese und weitere Fragen im Zusammenhang mit der demografischen Entwicklung diskutierten der Generali Zukunftsfonds und der Personalbereich der Konzernholding  vor kurzem in einem gemeinsamen Hauptseminar mit dem Fachbereich Sozialpolitik und Methoden der qualitativen Sozialforschung der Universität zu Köln. Darin beschäftigten sich die Studierenden mit der Frage, wie innerhalb von Organisationen die demografischen Herausforderungen bewältigt werden können. Die beteiligten Studierenden untersuchten dazu die in der Generali Deutschland Gruppe bereits entwickelten Konzepte und stellten ihre Ergebnisse und Analysen dem Zukunftsfonds und Vertretern des Personalbereichs vor. Viele der Konzepte wurden dabei positiv bewertet, auf der anderen Seite deckten die Studenten Lücken auf, an deren Füllung wir zukünftig arbeiten müssen. Spannend fand ich dabei die offene Diskussionskultur im Anschluss an die Vorträge der Studierenden. Dort wurden nicht zuletzt die gesellschaftspolitischen Auswirkungen des demografischen Wandels diskutiert. Denn schließlich betrifft uns das Thema alle (man denke in diesem Zusammenhang nur an die Rente).

Mir persönlich hat die Kooperation daher sehr gut gefallen und ich hoffe, dass wir in Zukunft weiterhin einen offenen Dialog zu diesen Themen führen. Gerne natürlich auch mit Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, hier im Karriereblog.