Generali`s next Top-Talents – Talentförderung im Performance Campus

von Annika Meier

Wer als Führungskraft besonderes Talent zeigt, der sollte auch besonders gefördert werden. In meinem Team gestalten und begleiten wir daher unterschiedliche Managemententwicklungsprogramme für die oberste Führungsebene des Konzerns. Zum Bespiel können ausgewählte Führungskräfte aus dem mittleren Management in der Generali Deutschland Gruppe am „Performance Campus“ teilnehmen.

Meine Kollegin Kristin betreut den Campus: „In diesem Entwicklungsprogramm bekommen die Manager Input zu wichtigen Themen, die für den Sprung auf einen Posten als Abteilungsleiter besonders wichtig sind, wie z.B. Strategieentwicklung und Change Management. Vor allem steht aber auch ihre persönliche Weiterentwicklung im Mittelpunkt. Durch Coaching und gezieltes Feedback werden sie darin unterstützt, ihre bereits bewiesene Führungskompetenz weiterzuentwickeln.“

Einen großen Teil des „Performance Campus“ macht auch die gemeinsame Durchführung einer Projektarbeit aus. Hierdurch ergibt sich die wertvolle Gelegenheit, mit Kollegen aus anderen Fachbereichen an einem für das Unternehmen zentralen Thema zu arbeiten. Über den Zeitraum von knapp einem Jahr wird in Gruppen an den Projekten gefeilt und gewerkelt. „Hier wird viel Zeit und Energie investiert um versteckte Potenziale zu heben und einen Mehrwert für den Konzern zu schaffen“, erzählt Kristin. Und übrigens fand in diesem Jahr auch eine Vernetzung mit den internationalen Konzern-Trainees statt, die ein Performance-Campus-Projekt mit eigenen Arbeitsergebnissen unterstützt haben

Zum Abschluss des Performance Campus werden die Ergebnisse der Projektarbeit dem Vorstand vorgestellt.

Warum die Abschluss-Präsentation auch gleichzeitig ein großes Event ist? Eine der Projektgruppen hat eine besonders spannende Alternative zur klassischen PowerPoint-Präsentation gefunden – ich denke, an dieser Stelle spricht ein Bild am besten 🙂

Abschlusspräsentation des Performance Campus
Teilnehmer des Performance Campus 2014 bei der Abschlusspräsentation