Im Tandem zum Erfolg!

Das Mentoringprogramm der LMU

Wie finde ich den passenden Arbeitgeber? Habe ich die notwendigen Qualifikationen für meinen Traumjob? Was erwartet mich in der Praxis nach dem Studium? Diese Fragen stellen sich Studierende vor Antritt in das Berufsleben.

Praxisnahe Antworten auf diese und andere berufsbezogene Fragen bietet die Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) mit dem  bereits 2001 gegründeten Mentoringprogramm. Basis dieses Programms sind so genannte Tandems, die aus je einem Studenten und einem erfahrenen Mentoren aus der Praxis bestehen. Die Mentoren unterstützen ihre Mentees bei der Berufsorientierung, geben Branchen- und Berufseinblicke und stellen sich dem persönlichen und fachlichen Erfahrungsaustausch mit den Studierenden.

Die Generali Versicherungen unterstützen das Programm als Premiumpartner seit dem Sommersemester 2013 und entsenden zahlreiche ehemalige Trainees als Mentor/innen: „Nach zwei bis drei Jahren im Unternehmen haben die ehemaligen Trainees erste Berufserfahrung gesammelt und arbeiten nun in verantwortlichen Positionen. Das Uni-Leben ist ebenfalls noch präsent, so dass sie den Mentees nicht nur mit Blick auf den Beruf, sondern auch auf das Studium sehr gut mit Rat und Tat zur Seite stehen können“, so Claudia Sailer, verantwortlich für die Traineebetreuung und das Personalmarketing im Unternehmen.

Zudem rundet ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm das Mentoring-Programm ab. Dazu gehören beispielsweise „Career Talks“ bei denen sich die Partnerunternehmen der Uni? den Studenten präsentieren. In diesem Rahmen  informieren Mentoren der Generali Versicherungen interessierten Studenten über spezifische Karrierewege für Berufseinsteiger wie beispielsweise Praktikamöglichkeiten oder das Traineeprogramm bei der Generali.

Interessierte Studierende finden auf den Seiten der LMU weitere Informationen zum Mentoringprogramm.